Start | ONLINE: Kultur - Solingen - Wuppertal 

Inhaltsverzeichnis

ONLINE: Kultur - Solingen - Wuppertal

Hinweis für Teilnehmer*innen

Liebe Teilnehmer*innen!

Die hier angebotenen Kurse können zur Zeit ausschließlich online angeboten werden. Je nach Vorschrift und möglichen Lockerungen, durch die jeweils gültige Coronaschutzverordnung des Landes NRW, finden die Kurse wieder, wenn möglich, als Hybridkurse oder auch nur in Präsenz statt.

Die Zugangsdaten für Ihren Onlinekurs erhalten Sie separat nach Ihrer Anmeldung, die Sie wie gewohnt telefonisch 0202 563-2607 oder über das Internet www.bergische-vhs.de vornehmen können.

Gerne helfen wir ihnen bei Fragen weiter.

Wir wünschen Ihnen vor allem Gesundheit und freuen uns, Sie in einem unserer Online-Angebote begrüßen zu dürfen.

Schöne Grüße

Susanne Spitzl 0202 563-2635

Fachbereichsleitung

Christian Dillenberg 0202 563-2248

Programmorganisation

Dr. Heinz-Werner Würzler 0212 290-3265

Fachbereichsleitung

Astrid Meike 0212 290-3255

Programmorganisation

ONLINE: Videoproduktion mit dem Smartphone für Anfänger*innen

Onlinekurs

Mit einem Smartphone kann man mehr machen als WhatsApp-Nachrichten verschicken und Spiele spielen. Man kann sein Smartphone nutzen, um kurze Dokumentationen, Lehrfilme oder Vlogs über die Themen zu drehen, für die man sich interessiert und begeistert. Die Teilnehmenden werden in diesem Webinar Schritt für Schritt lernen, wie sie nur mit ihrem Smartphone und ein paar kostenlosen Apps ihr erstes Video planen, drehen und schneiden können. Keine Vorkenntnisse erforderlich!

Sebastian Wiegmann ist freier Dozent für Medienkompetenz mit Schwerpunkt Kreativität und Storytelling.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Sebastian Wiegmann 25.3.21 1* Do: 18:30-20:45 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
auswärts 11-4217w@121
20.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Digitale Kameras für Einsteiger*innen - Grundwissen I

Schwerpunkt digitale Spiegelreflex- und Systemkameras, Bridgekameras

Was über die Qualität eines Fotos entscheidet, ist das Auge hinter der Kamera. Doch wer sich nicht mit der Funktionsweise der Kamera auseinandergesetzt hat, überlässt das Fotografieren dem Zufall und kann die eigenen Vorstellungen nicht umsetzen. Wer das ändern möchte, sollte wissen, welche grundsätzlichen Abläufe technischer und optischer Art die Fotografie bestimmen. Dank moderner Aufnahmetechnik wird der Weg zum Foto immer kürzer, doch leider entsprechen die Bilder sehr oft nicht den Erwartungen. Fototechnisch betrachtet steht die Erstellung eines angemessen hellen und angemessen scharfen Bildes im Mittelpunkt des Interesses. Die digitale Fotografie und die Implementierung von immer mehr Funktionen in die modernen Kameras sowie unterschiedlichste Konzepte in der Bedienung und Bauart machen diesen Umstand nicht einfacher. Dieser Einführungskurs bringt den Teilnehmer*innen ihre Kamera in zwei Kursteilen näher. Der Kursinhalt konzentriert sich im ersten Teil auf die Grundfunktionen der Spiegelreflex- oder Systemkameras und legt den Schwerpunkt auf durchweg automatisierte Aufnahmepraktiken, ohne genauer auf manuelle Steuerfunktionen einzugehen. Hier soll anhand von Übungsaufgaben das spezifische Handling der Kamera trainiert werden. Auch unter diesen einschränkenden Bedingungen ist recht einfache Einflussnahme möglich, so dass den Teilnehmer*innen das Gefühl vermittelt wird, in der Beherrschung einer komplexen Technologie sicherer zu werden. Die Kursteilnehmer*innen sollen insbesondere in der Einschätzung von Motivhelligkeiten, Belichtungszeiten und Schärfenausdehnung im Bild unterstützt werden.

Taro Kataoka ist Fotodesigner.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Taro Kataoka 26.4.-21.6.21 8* Mo: 19:00-21:15 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
B222
11-4122w@121
96.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

ONLINE: Das 1 x 1 der Fotografie

Einsteiger*innen-Workshop

Ein Feingefühl für ansprechende, spannungsreiche Fotos entwickeln und aus Bildern echte Hingucker machen. In diesem Workshop lernen die Teilnehmer*innen die Grundlagen der Gestaltung kennen, damit sie zwischen der Wahrnehmung der Augen und der Kameragestaltung unterscheiden können. Schnell sind die Themen Räumlichkeit, Linienführung, Bildkontraste, Lichtcharakteristik oder goldener Schnitt geläufig, denn das theoretische Wissen probieren die Teilnehmer*innen praktisch an Ort und Stelle aus. Am Ende des Tages kennen alle die Antwort auf die Frage: „Das Bild ist schön – warum?!“ Mitzubringen sind die eigene Spiegelreflex-, Bridge- oder Systemkamera für die praktischen Übungen. Ferner ein Fotobuch oder maximal zehn Papierabzüge (keine Speichermedien), damit die Bilder gemeinsam konstruktiv besprochen werden können.

Roland Artur Berg ist selbständiger Fotograf.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Roland Artur Berg 6.3.21 1* Sa: 10:00-15:15 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
A309
11-4138w@121
30.00 €
ausgebucht
Gibt es Kursalternativen?
E-Mail an uns!

oder Tel.: +49 (202) 5632635


Einzeltermine Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

ONLINE (falls erforderlich). Architekturfotografie

Perspektive-Linienführung-Abstraktion

Wie bei allen Gebieten der Fotografie, gibt es auch bei der Architekturfotografie einige Dinge, die man beachten sollte. Es geht um die richtige Perspektive, den Einsatz von geeigneten Objektiven, die Beachtung einer spannenden Linienführung und der möglichen Abstraktion in der Architekturfotografie. Wir werden gemeinsam nahe gelegene Gebäude erkunden und mit den richtigen Tipps und Tricks spannende Fotos machen.

Wer ein Stativ hat, sollte dieses mitbringen.

Antje Zeis Loi ist Fotografen-Meisterin und arbeitet als freie Fotografin.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Antje Zeis-Loi 20.3.21 1* Sa: 11:00-14:45 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
B222
11-4134w@121
25.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

ONLINE: Modern Jazz Dance

Modernes Tanztraining und spannende Choreografien

Der Unterricht setzt sich aus Bewegungselementen vieler Tanzstile, wie z.B. Jazz Dance, Modern Dance und Latin Dance zusammen. Auf der Basis eines modernen Tanztrainings findet eine intensive und angenehme Bewegungs- und Koordinationsschulung statt. Diese bildet das Fundament für spannende und vielfältige Choreografien. Der Kurs richtet sich an Anfänger*innen und Fortgeschrittene, die Spaß am Tanzen und der Bewegung nach Musik haben.

Monika Habighorst unterrichtet seit 1989 Jazz Dance und Modern Dance.

HINWEIS: Wenn die Coronaschutzverordnung Präsenzkurse nicht zulässt, findet der Kurs online statt. Ihre Anmeldung bleibt weiter aufrechterhalten. Die Zugangsdaten werden Ihnen mitgeteilt.

Der erste Termin ist ein Probetermin und kostenfrei.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Monika Habighorst 13.4.-22.6.21 10* Di: 20:15-21:45 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
A-117
11-2139w@121
65.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

ONLINE: Line-Dance - in der Gruppe tanzen

für Menschen mit Tanzerfahrung

Line-Dance ist eine Tanzform, bei der einzelne Tänzer*innen unabhängig von der Geschlechtszugehörigkeit in Reihen und Linien vor- und nebeneinander tanzen. Line-Dance ist Tanzen in der Reihe - kein Paartanz. Zu beschwingter Musik, wie z. B. Cha-Cha-Cha, Rumba, Popmusik, Walzer oder Country-Musik, wird zu einer festen Schrittfolge getanzt. So bringt Line-Dance nicht nur den Körper in Schwung, sondern auch den Geist und das Gedächtnis in Bewegung. Dieser Kurs eignet sich besonders für Menschen, die bereits Erfahrung im Line-Dance gesammelt haben.

HINWEIS: Wenn die Coronaschutzverordnung Präsenzkurse nicht zulässt, findet der Kurs online statt. Ihre Anmeldung bleibt weiter aufrechterhalten. Die Zugangsdaten werden Ihnen mitgeteilt.

Der erste Termin ist ein Probetermin und kostenfrei.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Monika Habighorst 16.4.-25.6.21 11* Fr: 11:10-12:10 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
A-117
11-2145w@121
55.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

ONLINE: Bauchtanz für Anfängerinnen

In diesem Kurs werden Schritte und Figuren zu orientalischen Klängen erlernt. Durch den Tanz und die Bewegung entwickelt sich ein neues Körpergefühl, das gleichzeitig negative Spannungen von Körper und Geist abbaut.

Jana Turek ist u.a. Lehrerin für Bauchtanz.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Jana Turek 28.1.-27.5.21 14* Do: 18:30-20:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
A-123
11-2172w@121
91.00 €
wenige Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

ONLINE: Bauchtanz für Fortgeschrittene

Dieser Kurs hat zum Ziel, das technische Repertoire der Tänzerinnen auszubauen und zu verfeinern. Die Basisbewegungen des klassischen orientalischen Tanzes werden miteinander kombiniert, es wird dabei präzise auf Isolation geachtet, und durch kleine Schrittkombinationen wird die Improvisation gefördert. Weiterhin wird an Haltung und Ausdruck gearbeitet. Im Vordergrund des Kurses steht das Erlernen einer Choreographie, die nach den Wünschen der Teilnehmerinnen Elemente wie Schleier oder Stock beinhalten kann. Freuen Sie sich auf Spaß und Leidenschaft zu orientalischen, mittelalterlichen, balkanischen und neuen Klängen.

Einfach mal abschalten, denn in erster Linie macht Bauchtanz Freude. Außerdem sorgt der Tanz für mehr Körperbewusstsein, Beweglichkeit und Körperbeherrschung. Voraussetzung für die Teilnahme sind Kenntnisse im orientalischen Tanz.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Anja Rodak 16.2.-23.3.21 6* Di: 19:30-21:00 (SG-Mi) Mummstraße 10
Google Maps
210
11-5032s@121
38.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

ONLINE: LITERATUR AM VORMITTAG

Literatur von Frauen aus unterschiedlichen Zeiten und Kulturen

Eine junge Frau kehrt zum Sterben aus Frankreich in den Senegal zurück. Ihre Habseligkeiten drohen in alle Winde zerstreut zu werden. Doch die Möbel haben noch einige Tage Zeit, sich die abenteuerliche Geschichte ihrer Besitzerin zu erzählen. Es sind also Gegenstände, die Erinnerungen austauschen – eine ungewöhnliche Perspektive voller Humor, in der sich auch das Leben der senegalesischen, heute in Frankreich lebenden Fatou Diome ein wenig widerspiegelt.

Annette Beaumanoir kämpft für Gerechtigkeit, zunächst in der französischen Résistance gegen die deutschen Besatzer, dann für die Unabhängigkeit Algeriens, wo sie sich später in der Regierung engagiert. Da sie noch lebt, hielt Anne Weber weder die Form des Romans noch die des Sachbuchs für geeignet und schrieb ein „Heldinnenepos“ in Versen. Für ihr Werk wurde sie mit dem Deutschen Buchpreis 2020 ausgezeichnet.

In ihrer Briefnovelle „Der letzte Sommer“ schildert Ricarda Huch die Geschichte eines jungen Mannes, der zu Beginn des 20. Jahrhunderts als Sekretär auf das Sommergut eines russischen Gouverneurs kommt. Dieser hat Drohbriefe erhalten, weiß aber nicht, dass er ausgerechnet den Anarchisten, der ihn umbringen will, eingestellt hat. Die Autorin stellt die Reaktion der Familienmitglieder sehr differenziert dar und wir erhalten einen Einblick in das Ende einer Ära in Russland.

In ihrem Roman „Helle Tage, helle Nächte“ verwebt Hiltrud Baier das Schicksal zweier Frauen: Anna, schwer krank, lebt in der Schwäbischen Alb, wo gerade die Kirschbäume blühen; ihre Nichte Frederike wird von ihr nach Lappland geschickt, um dort einen Brief zu überbringen. Hier ist sie, da sie den Empfänger nicht findet, ganz auf sich allein gestellt und merkt, dass man auch am falschen Ort das Richtige finden kann. Kunstvoll werden Perspektiven und Rückblicke miteinander verwoben und in die Naturbeschreibungen eingebettet.

Mehrnousch Zaeri-Esfahani beschreibt in ihrer Autobiographie humorvoll aus der Perspektive eines Kindes bzw. jungen Mädchens ihre Kindheit in Isfahan, wo sie den Sturz des Schahs und die sehnsüchtig erwartete Ankunft Chomeinis erlebt, allerdings auch das sich rapide zu Ängsten bzw. Lebensgefahr hin verändernde Leben, so dass die Familie nach Deutschland flüchtet, wo sie sich je nach Aufenthaltsort immer wieder neu integrieren muss. Schön zu interpretieren sind auch die Illustrationen ihres Bruders Mehrdad.

Dorothea, eigentlich Brendel, die Tochter Moses Mendelssohns, lebte von 1764 bis 1839 und führte ein bewegtes, von Widersprüchen geprägtes Leben in einer bewegten Zeit. Sie kommt mit vielen bekannten Persönlichkeiten zusammen, durchbricht Konventionen, wünscht sich aber Freiheit sowie Geborgenheit, was nicht leicht ist in einer von Männern dominierten Welt.

Adelheid Herkenrath war bis Ende Januar 2019 Oberstudienrätin für Deutsch und Französisch an einem Wuppertaler Gymnasium.

Eine Voranmeldung für die jeweiligen Termine ist wünschenswert.

In den nachfolgend aufgeführten Kursterminen finden Sie die Literaturangaben und die für Ihre Anmeldung erforderlichen Kursnummern. Eine Anmeldung für alle Termine ist unter Angabe der Kursnummer: 11-0170w@121 möglich.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Adelheid Herkenrath 12.1.-13.4.21 5* Di: 09:30-11:45 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
11-0170w@121
50.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

ONLINE: Carola Stern: Ich möchte mir Flügel wünschen. Das Leben der Dorothea Schlegel (1990)

Literatur am Vormittag (VHS.Cloud)

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Adelheid Herkenrath 23.3.21 1* Di: 09:30-11:45 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
B222
11-0176w@121
12.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

ONLINE: Literatur gestern und heute (VHS.Cloud)

Einmal im Monat beschäftigt sich "Literatur gestern und heute" mit einem abgeschlossenen Werk, ohne Einschränkung auf bestimmte Zeitepochen oder Kulturkreise. Informationen zur Person der Schriftstellerin oder des Schriftstellers dienen dem Verständnis des jeweiligen Werkes und werden ebenso einbezogen wie die Zeit oder der gesellschaftliche Hintergrund seiner Entstehung. Eine lebendige Diskussion über Form, Inhalt und Sprache sind wichtiger Bestandteil des Literaturkreises. Dabei kommt die persönliche Leseerfahrung nicht zu kurz.

Thorsten Krämer ist Autor und Gestalttherapeut. Eine Anmeldung ist auch für einzelne Termine möglich.

Für eine lebendige Diskussion bitten wir darum, das Buch vor Kursbeginn zu lesen. Die Kosten für das jeweilige Buch müssen von den Teilnehmer*innen selbst übernommen werden.

Eine Anmeldung zu den einzelen Terminen ist wünschenswert.

05.02.2021 11-0161w@121 Henry James - Daisy Miller.

05.03.2021 11-0162w@121 Clarice Lispector - Der große Augenblick.

16.04.2021 11-0163w@121 Anette Hess - Deutsches Haus.

07.05.2021 11.0164w@121 Rachel Cusk - Outline.

04.06.2021 11-0165w@121 Anja Kampmann - Wie hoch die Waser steigen.

Der Kurs wird angeboten über die VHS.Cloud, das Online-Format des Deutschen Vokshochschulverbandes.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Thorsten Krämer 5.2.-14.6.21 5* Mo, Fr: 15:00-18:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
11-0160w@121
80.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

ONLINE: Clarice Lispector - Der große Augenblick. (VHS.Cloud)

Literatur gestern und heute

BTB. ISBN 978-3442716517.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Thorsten Krämer 5.3.21 1* Fr: 15:00-18:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
B131
11-0162w@121
18.00 €
wenige Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

ONLINE: Annette Hess - Deutsches Haus. (VHS.Cloud)

Literatur gestern und heute

Ullstein. ISBN 978-3548061177

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Thorsten Krämer 16.4.21 1* Fr: 15:00-18:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
B131
11-0163w@121
18.00 €
wenige Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

ONLINE: Rachel Cusk - Outline. (VHS.Cloud)

Literatur gestern und heute

Suhrkamp. ISBN 978-3518469729

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Thorsten Krämer 7.5.21 1* Fr: 15:00-18:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
B131
11-0164w@121
18.00 €
wenige Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

ONLINE: Anja Kampmann - Wie hoch die Wasser steigen.

Literatur gestern und heute

BTB. ISBN 978-3442717897

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Thorsten Krämer 4.6.21 1* Fr: 15:00-18:00 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
B131
11-0165w@121
18.00 €
wenige Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Schreibwerkstatt

In diesem Kurs werden die Teilnehmenden dazu angeleitet, Erlebtes oder Erfundenes schreibend umzusetzen. Neben Aufgaben zu Form und Stil steht daher die ausführliche Besprechung der entstandenen Texte im Vordergrund. Dabei wird auf die Eigenheit jeder einzelnen Geschichte oder jedes Gedichtes individuell eingegangen. Das Ziel des Unterrichts ist nicht die Schaffung eines gemeinsamen Stils, sondern die Vermittlung von handwerklichen Fähigkeiten und die Schärfung der eigenen Kritikfähigkeit.

Susanne Koch ist Redakteurin beim Solinger Tageblatt.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Susanne Koch 14.1.-25.3.21 6* Do: 09:30-11:00 (SG-Mi) Mummstraße 10
Google Maps
317
11-8300s@121
38.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 
Susanne Koch 15.4.-24.6.21 6* Do: 09:30-12:30 (SG-Mi) Mummstraße 10
Google Maps
317
11-8301s@121
77.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

ONLINE: Schreibwerkstatt

Das Volkshochschul-das Volkshochschullabor mit Themen und Übungen zum literarischen Schreiben

„Schreiben zu können“ ist ein oft geäußerter Wunsch – und die meisten Menschen können es besser, als sie denken. Die jeweils mehrwöchige, fortlaufende Schreibwerkstatt der VHS ist für Interessierte aller Altersstufen gedacht – und auch für solche, die erst wenig Erfahrungen mit dem Schreiben und Veröffentlichen haben. Der Kurs hat einen Laborcharakter; es besteht kein Erfolgsdruck. Die Teilnehmer*innen dürfen „Fehler“ machen, Unsicherheit zeigen, sparsam und leise sein. Das Wichtigste ist das kontinuierliche Spiel mit dem unerschöpflichen Material unserer verschiedenen Sprachen. Sicherheit im eigenen Schreiben zu erlangen (und sowohl die negativen als auch die überhöhten Vorurteile abzulegen) ist wesentlich für das Auftreten, für ein weltoffenes Selbstwertgefühl, für den Gestaltungswillen und das gesamte Leben zwischen Strukturen und frei fließenden Gedanken.

Die Werkstatt bietet die Gelegenheit, kontinuierlich nach dem persönlichen Stil und Klang zu suchen, in der Gruppe Vertrauen zum eigenen Wort zu finden und Fortschritte sichtbar zu machen. An jedem Abend wird mit kleineren Textformen an Entwurf, Skizzierung, Personalbestimmung, Aufbau und Umsetzung gearbeitet. Sämtliche Formen sind möglich: kurze Prosa, Lyrik, redaktionelle Texte (z. B. Blogbeiträge), Briefe, Dialoge, Wortskulpturen (z. B. Sprachspiele, Anagramme) etc. Es ist möglich, durch die Wochen auch an längeren Texten zu arbeiten, die auf Wunsch miteinander angeschaut und reflektiert werden.

Neue Teilnehmer*innen sind zu Staffelbeginn stets willkommen; das Schreiben beginnt schließlich auch jeden Tag neu. Neben dem Arbeiten am Text können auch aktuelle und beständige Fragen zu Techniken des Veröffentlichens, zum Vortrag an sich und zum „literarischen Leben“ diskutiert werden.

Max Christian Graeff (*1962) ist Autor, Lektor, Buchhersteller und Moderator.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Max Christian Graeff 20.1.-17.3.21 5* Mi: 19:00-21:15 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
A309
11-0191w@121
50.00 €
wenige Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 
Max Christian Graeff 21.4.-23.6.21 5* Mi: 19:00-21:15 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
A309
11-0192w@121
60.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 
Max Christian Graeff 22.4.-24.6.21 5* Do: 19:00-21:15 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
A309
11-0195w@121
60.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

ONLINE: Die abenteuerliche Geschichte der Künstlerinnen (VHS.Cloud)

Online-Vortrag über die VHS-Cloud

Die heute bekanntesten Künstlerinnen lebten überwiegend im 19.-20. Jahrhundert oder sind unsere Zeitgenossinnen, dabei haben sich Frauen mit Malerei, Grafik und Bildhauerei praktisch schon immer professionell beschäftigt. Ab der Renaissance – mit der Zunahme ihrer Sichtbarkeit und Resonanz – konkurrierten immer mehr Künstlerinnen mit ihren Kollegen u.a. als offizielle Portraitistinnen an verschiedenen königlichen Höfen in ganz Europa. Alte Vorurteile über ihre natürliche Veranlagung und gesellschaftliche Rolle lasteten noch sehr lange auf beruflich erfolgreichen Frauen, gleichzeitig genossen etliche von ihnen bereits zu Lebzeiten einen glänzenden Ruf und einige wurden nie wirklich vergessen. Die spannende und widersprüchliche Geschichte bildender Künstlerinnen vom 16. bis zum 20. Jahrhundert wird mit historischem Hintergrundwissen und zahlreichen Bildbeispielen aus vielen Ländern illustriert. Zum Webinar ist ein ausführliches Manuskript als illustriertes eBook erschienen (optional).

Dr. Donatella Chiancone-Schneider ist Kunst- und Filmhistorikerin.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Dr. Donatella Chiancone-Schneider 8.3.21 1* Mo: 19:00-20:30 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
11-3100w@121
7.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

ONLINE: Napoléon Bonaparte 1821-2021: zwei Seiten einer glamourösen Medaille

Online-Vortrag über die VHS-Cloud

Napoléon der revolutionäre Held, Bonaparte der reaktionäre Diktator - der mutige aufgeklärte Korse und rücksichtslose Autokrat mit Hang zur Vetternwirtschaft polarisiert seit über zwei Jahrhunderten. Seine visuelle Stilisierung in ikonischen Posen und mit markanten Kleidungsstücken hat sich im kollektiven Gedächtnis bis heute eingeprägt. Napoléon war ein Genie der medialen Selbstinszenierung, und das spiegelt sich in unzähligen vorteilhaften Portraits wider, die er zum Teil selbst in Auftrag gab und nachfolgend eine riesige Verbreitung fanden. Unvermeidlich wurde er gleichzeitig die Zielscheibe von zahlreichen Karikaturen und gnadenlosen Urformen der Comics. Die Flut an schmeichelnden und schmähenden Abbildungen in Malerei, Grafik, Bildhauerei und Numismatik endete nicht mit seinem Tod, vielmehr ging die Schere zwischen Verklärung und Spott noch weiter auseinander. Zum Webinar erscheint ein ausführliches Manuskript als illustriertes eBook (optional).

Dr. Donatella Chiancone-Schneider ist Kunst- und Filmhistorikerin.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Dr. Donatella Chiancone-Schneider 5.5.21 1* Mi: 19:00-20:30 (SG-Mi) Mummstraße 10
Google Maps
11-8121s@121
7.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

ONLINE: Philosophie am Vormittag - UNTER NEUER LEITUNG -

Wie können wir leben? - Von der Lebenskunst zur Überlebensarbeit

Die Einschnitte der Corona-Krise haben die Selbstverständlichkeiten und Gewohnheiten, mit denen wir leben, erschüttert. Sie führen drastisch vor Augen, woran wir in "normalen" Zeiten nicht denken: dass wir nur sehr eingeschränkt Herr über unser Leben sind.

Der Kurs erörtert in Vortrag, Lektüre und Gespräch anhand klassischer philosophischer Werke, unter welchen elementaren Bedingungen wir als Menschen leben und wie wir sie erfüllen können.

Von der Wiege bis zur Bahre sind wir Unverfügbarem ausgesetzt, das bewältigt werden muss, um existieren zu können. Die Fähigkeit zu dieser Bewältigungsarbeit ist die Grundherausforderung unserer Zivilisation in der begonnenen Epoche ihrer Totalbedrohung durch die Folgen unseres Umgangs mit der Welt. Während die satte Wohlstandsgesellschaft überlegte, wie sich gut und immer besser leben lasse, kommt es nun darauf an, zu bedenken, wie wir überleben können. Die Philosophie kehrt zu den Urfragen des Daseins zurück.

Die Teilnahme setzt keine Fachkenntnisse voraus. Eine bei Anmeldung, bzw. in der ersten Sitzung ausgehändigte Literaturliste gibt die Möglichkeit zu vertiefender Vorbereitung.

Gesprächsleitung: Dr. phil. Habil. Steffens, Andreas11-0121

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Dr. Andreas Steffens 27.1.-5.5.21 6* Mi: 10:30-12:45 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
11-0120w@121
60.00 €
wenige Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

ONLINE: Hervorgebracht: Im Griff der Geschichte

Philosophie am Vormittag

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Dr. Andreas Steffens 10.3.21 1* Mi: 10:30-12:45 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
B222
11-0124w@121
11.00 €
wenige Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

ONLINE: Natur I: Das Lebewesen Mensch

Philosophie am Vormittag

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Dr. Andreas Steffens 24.3.21 1* Mi: 10:30-12:45 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
B222
11-0125w@121
11.00 €
wenige Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

ONLINE: Natur II: Die einzige Welt: Mutter Erde

Philosophie am Vormittag

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Dr. Andreas Steffens 21.4.21 1* Mi: 10:30-12:45 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
B222
11-0126w@121
11.00 €
wenige Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

ONLINE: Offene Zukunft: Folgerungen und Ausblick

Philosophie am Vormittag

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Dr. Andreas Steffens 5.5.21 1* Mi: 10:30-12:45 (W-Elb) Auer Schulstr. 20
Google Maps
B222
11-0127w@121
11.00 €
wenige Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

ONLINE: Experimentelles Zeichnen

Entdecken Sie das Zeichnen neu! Durch experimentelle Zeichentechniken lösen wir uns von klassischen Ansprüchen und erschaffen einzigartige Kunstwerke ohne "richtig" oder "falsch". Wir wenden uns ab von Zeichenbrett und Bleistift und entdecken die Nutzbarkeit von Dingen des Alltags. Neue Sichtweisen und ein mutiges Quäntchen Selbstüberlistung bringen uns zu Aha-Erlebnissen und vermitteln ein wunderbares Gefühl für den eigenen Ausdruck. Im Vordergrund dieses Kurses stehen nicht die klassischen Zeichentechniken, sondern Ihr persönlicher Duktus. Zeichnen Sie IHR Werk! Am Ende des Kurses halten Sie Ihr selbstgefülltes Skizzenbuch in den Händen.

Maike Gäbel studierte Malerei an der Freien Kunsthochschule in Köln.

Den Veranstaltungslink erhalten Sie kurz vor Beginn des Kurses per Mail.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Maike Gäbel 8.2.-22.3.21 6* Mo: 20:00-21:30 (SG-Mi) Mummstraße 10
Google Maps
213
11-9053s@121
38.00 €
ausgebucht
Gibt es Kursalternativen?
E-Mail an uns!

oder Tel.: +49 (212) 2903265


Einzeltermine Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

ONLINE: Experimentelles Zeichnen mit Anke Büttner

ein Workshop mit Wort und Bild, flotten Übungen und Anregungen - online oder wenn erlaubt analog

Das kreative Skizzieren zu eigenen Themen und Gedanken wird in diesem (Online)Workshop unterstützt durch Anregungen, die individuell umgesetzt werden können. Aktuelle Themen aller Teilnehmer*innen werden in den Workshop aufgenommen und finden, mit Hilfe der Kursleiterin, durch verschiedene Formen des Zeichnens Raum und Ausdrucksmöglichkeiten. Praktische Übungen, Anschauungen und Beratung wechseln sich ab. Die Teilnehmer*innen bekommen Handwerkszeug zum selbständigen Weiterüben.

Anke Büttner ist Bildende Künstlerin, Dipl.-Designerin und Dozentin für Kunst.

Bitte folgendes Material bereitlegen (mitbringen): Zeichenmaterial, verschiedene Papiere nach Bedarf, verschiedene Stifte (schwarzer Buntstift, Kugelschreiber, Brush Pen, u.ä.).

Voraussetzung: Freude am Zeichnen und Austausch.

Eine Pause ist im Kurs enthalten

Es wird zeitig vor Kursbeginn (je nach den Vorschriften der Coronaschutzverodnung) per Mail mitgeteilt, ob der Kurs online oder im Atelier der Künstlerin stattfindet.

Die Anmeldung für den Kurs gilt für das Onlineformat ebenso wie für die Teilnahme im Altelier von Anke Büttner.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Anke Büttner 17.4.21 1* Sa: 10:30-14:00 (W-Elb)
Google Maps
Auswärts 11-3136w@121
30.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

ONLINE: Fototreff

… für Menschen, die das Hobby Fotografie teilen möchten

Der Fototreff findet an jedem ersten Montag eines Monats um 19:30 Uhr statt (Ausnahmeregelung bei Feiertagen und Brückentagen).

Die Themen reichen von der grundlegenden Technik über die Bildgestaltung, den Umgang mit vorhandenem und künstlichem Licht bis zur nachträglichen Bildbearbeitung. Wir sind dabei themenbezogen in der People-, Objekt-, Architektur- und Landschaftsfotografie unterwegs. Eigene Ideen und Themenwünsche sind ausdrücklich erwünscht.

Das Thema wird vorgestellt, in kleinen Workshops erarbeitet oder auf einem „On Location-Treffen“ in die Praxis umgesetzt. Die Präsentation und Diskussion der Ergebnisse findet in gemütlicher Runde statt.

Im Fototreff sind Hobbyfotograf*innen ab Einsteiger*innen-Niveau willkommen. Auch Neueinsteiger*innen sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Arnd Dinger 1.2.-7.6.21 4* Mo: 19:30-21:30 (SG-Mi) Mummstraße 10
Google Maps
322, Forum
11-6001s@121
0.00 €
ausgebucht
Gibt es Kursalternativen?
E-Mail an uns!

oder Tel.: +49 (212) 2903265


Einzeltermine Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

ONLINE: Fotografie - klassisch und digital (Teil 1)

In diesem Kurs werden die grundlegenden Begriffe rund um die Aufnahmetechnik mit analogen und digitalen (Spiegelreflex-)Kameras erläutert: Was bedeuten und bewirken unterschiedliche Belichtungszeiten und Blenden? Wodurch unterscheiden sich die zahlreichen Automatikfunktionen? Welche Einstellungen an Kamera und Objektiv verbessern die Ergebnisse? Welches Zubehör ist sinnvoll? Neben diesen Fragen gibt es noch eine Einführung in die Bildgestaltung. Lernziel: Grundlagen der analogen und digitalen Fotografie kennen lernen.

Der Link zur Veranstaltung wird rechtzeitig per Mail zugeschickt.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Norbert Sarrazin 15.4.-20.5.21 5* Do: 18:00-20:15 (SG-Mi) Alexander-Coppel-Str. 42
Google Maps
Kunstraum-Solingen 11-6002s@121
48.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

ONLINE: Frühlingshafte Kränze aus Wattepads

Workshop am Samstag

Aus einem Styroporkranz, Stoffstückchen, Serviettenfetzen und Wattepads entsteht in diesem Workshop ein wunderschöner Tisch- oder Wandkranz.

Mit Hilfe eines spitzen Gegenstandes (z.B. eines Zahnstochers) werden Stoffstückchen, Serviettenfetzen und Wattepads in einen Styroporkranz eingearbeitet. Dieser wird dann mit Bändern sowie jahreszeitlicher Deko, Blumen, Perlen usw. dekoriert. Sie erschaffen damit eine attraktive Dekoration für jede Wand, Tür oder Tisch.

Materialien werden im Kurs gestellt und abgerechnet.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Birgit Eckenbach 13.3.21 1* Sa: 10:00-13:00 (SG-Mi) Mummstraße 10
Google Maps
316
11-9148s@121
16.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

ONLINE: Dekokugel aus Wattepads

Workshop am Samstag

Aus einer Styroporkugel entsteht mit Hilfe von Wattepads, Stoffstückchen und Serviettenfetzen eine interessante Raum- oder Fensterdekoration.

Mit Hilfe eines spitzen Gegenstandes (z.B. eines Zahnstochers) werden Stoffstückchen, Serviettenfetzen und Wattepads in eine Styroporkugel eingearbeitet. Diese wird anschließend mit Bändern sowie jahreszeitlicher Dekoration, Blumen, Perlen usw. dekoriert.

Materialien werden im Kurs gestellt und abgerechnet.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Birgit Eckenbach 13.3.21 1* Sa: 14:00-17:00 (SG-Mi) Mummstraße 10
Google Maps
316
11-9149s@121
16.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Hinweis: Bei der Anzeige von Kursen werden AUCH laufende Kurse angezeigt!