Step: 1

Informationen / Online Anmeldung

1. Daten eingeben
 ---> 
2. Daten prüfen
 ---> 
3. Abschluss
1. Daten eingeben
 --> 
2. Abschluss

Informationen zum Kurs

Sie können hier weitere Informationen zum Kurs abrufen. Sie können sich diese entweder

in einem neuen Fenster anzeigen lassen.

Bitte zuerst auswählen

Information oder Anmeldung

Die Kursdaten

Verantworliche/r Mitarbeiter/in
Abteilung Familienbildung
Jennifer Cyganek
Auer Schulstr. 20
42103 Wuppertal
Zi. AZ 05
Tel.: +49 (202) 563 2489    
FAX: 0202 563-8443    
Kursbeschreibung

Input zum Thema "Inneres Kind" - Die Chance der inneren Verbundenheit

Menschen bestehen aus einem großen Seelenanteil, der oft für uns nicht zugänglich in unserem Unbewussten schlummert. Der eine Anteil ist der innere Erwachsene und der andere der des inneren Kindes. Die Beziehung zwischen diesen beiden Seelenanteilen ist viel mehr als der Schlüssel nur zur kindlichen Vergangenheit. Hier liegt die Energie zu einem selbst, zur Liebeskraft, zur eigenen Seele. Oft sind diese beiden Anteile jedoch nicht mehr miteinander verbunden. Die liebevolle Beziehung zwischen dem inneren Erwachsenen und dem inneren Kind ist durch Verletzungen aus der Vergangenheit unterbrochen. Schmerzhafte Traumata in der Kindheit und erlernte Glaubensmuster haben zu dieser Trennung geführt. Das innere Kind kann so keine Liebe spüren, es spürt nur Schmerz, Angst, Einsamkeit. Die Auswirkungen dieses Abgetrenntseins zeigen sich häufig im Alltag, in der Beziehung oder im beruflichen Kontext. Es fehlt die kindliche Leichtigkeit, mit Situationen locker und entspannt umzugehen. Manche Menschen können nur schwer Vertrauen aufbauen, sind schnell eifersüchtig oder haben in verschiedenen Situationen einfach das Selbstvertrauen nicht greifbar.

Über die wertschätzende emphatische Arbeit mit dem inneren Kind, dem tiefgreifenden behutsame Prozess des inneren Bondings, kann wieder Zugang zu den einschränkenden Belastungen der kindlichen Vergangenheit geschaffen und Nähe, Wärme, Liebe und das Urvertrauen wieder aufbaut werden. Alte Wunden der Kindheit können heilen und bieten die Chance auf ein Verbundensein mit sich selbst.

Innerhalb des Vortrags findet keine intensive Arbeit mit dem inneren Kind statt, es geht um einführende Informationen und Wissen für interessierte Fachleute und Privatpersonen, die Näheres zu den Möglichkeiten der Arbeit mit dem inneren Kind erfahren möchten.

Es handelt sich ausdrücklich nicht um ein therapeutisches Angebot, sondern um eine Anregung für neue Zugänge zu sich selbst.

Leitung Katja Ueberholz
14.3.20 1 Termine
Sa 10:00-13:00
W-Elberfeld Auer Schulstr. 20
Raum B221
33-1242w@120 24.00 €

Ihre Daten

Hinweis: *) Diese Angaben müssen Sie machen, wenn Sie weitere Informationen wünschen!

Hinweis: *) Diese Informationen müssen Sie angeben, wenn Sie sich anmelden wollen!

AGB|Datenschutz