Step: 1

Informationen / Online Anmeldung

1. Daten eingeben
 ---> 
2. Daten prüfen
 ---> 
3. Abschluss
1. Daten eingeben
 --> 
2. Abschluss

Informationen zum Kurs

Sie können hier weitere Informationen zum Kurs abrufen. Sie können sich diese entweder

in einem neuen Fenster anzeigen lassen.

Bitte zuerst auswählen

Information oder Anmeldung

Hinweis für den Fall, dass Sie an dieser Veranstaltung teilnehmen möchten:
Für diese Veranstaltung ist KEINE vorherige Anmeldung nötig!

Die Kursdaten

Verantworliche/r Mitarbeiter/in
Abteilung Allg. und berufl. Weiterbildung
Dr. Detlef Vonde
Auer Schulstr. 20
42103 Wuppertal
Zi. A110
Tel.: +49 (202) 5632217    
detlef.vonde@bergische-vhs.de
Kursbeschreibung

Routen des Exils

Der Spanische Bürgerkrieg

Im April 1939 erklärte Franco das Ende des Spanischen Bürgerkriegs. Der Vortrag erzählt die Geschichte von Aragón, einem damals strategisch wichtigen Ort in den Pyrenäen. Als die Republikaner ihre Niederlage erkannten, brachten sie ihre Verwundeten auf Mauleseln über das Gebirge nach Frankreich. Die Zivilbevölkerung wurde aufgefordert, ihre Dörfer, die schon bombardiert wurden, zu verlassen. Im Winter 1938 zogen über 5.000 Bewohner mit ihren Tieren nachts über vereiste Bergpfade nach Frankreich. Dort wurden sie aufgenommen und versorgt. Beim Zusammenbruch der Front in Katalonien flohen ca. 470.000 Spanier nach Frankreich, das nur kurz seine Grenzen geöffnet hatte. Viele Geflüchtete landeten in Internierungslagern, wurden nach Spanien zurückgeschickt oder wurden von der SS in Konzentrationslager transportiert. Unter Franco wurden über 200.000 Anhänger der Republik ermordet, Überlebende wurden eingekerkert oder zu Zwangsarbeit verpflichtet. Nach Francos Tod und der Demokratisierung des Landes setzte eine Aufarbeitung jener Zeit ein. Viele Fluchtwege sind heute ausgeschilderte Routen mit Gedenksteinen. Im Alto Aragón wurden die Dörfer wiederaufgebaut. Ein Verein organisiert seit Jahren im Sommer Gedenktage mit Vorträgen, Filmen und Wanderungen über die alten „Routen des Exils“. Die Referentin war häufig in den Dörfern des Alto Aragón und viele Jahre Mitglied im Kulturzentrum eines der Dörfer. Der Eintritt ist frei. Es gilt das Prinzip „Pay what you like“.

Hinweis: Für diese Veranstaltung ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Leitung Heidemarie Koch
4.9.19 1 Termine
Mi 19:00-21:15
W-Elberfeld Auer Schulstr. 20
Raum B220
10-0501w@219 0.00 €

Ihre Daten

Hinweis: *) Diese Angaben müssen Sie machen, wenn Sie weitere Informationen wünschen!

AGB|Datenschutz