Start | Kultur | Literatur, Schreiben | Solingen 

Inhaltsverzeichnis

Solingen

Literatur

Literaturkurs: W.G. Sebald: Die Ringe des Saturn

Der Autor wandert durch die einsame Heidelandschaft Suffolks, nordöstlich von London. Dabei besichtigt er verfallene Landschlösser und stößt auf die Spuren wundersamer Geschichten. Indem er Menschen und ihre Schicksale erspürt, unternimmt er eine Gedankenexkursion, die in einem Collagetext von unglaublicher Dichte mündet. Während er den Verfall der Kultur beschreibt, durchwandert er eine verfallende Natur. Und beide präsentieren sich dabei von ihrer schönsten Seite.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Michael Maus 26.8.-16.12.20 15* Mi: 19:00-20:30 (SG-Mi) Mummstraße 10
Google Maps
316
11-8505s@220
96.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Mehr Schein als Sein

politisch-literarische Wortrevue mit Claudia Gahrke und Marius Pietruszka (Klavier)

Sie verkaufen Mondflüge und die Freiheitsstatue, geben sich als Ärzte oder Piloten aus: Hochstapler! Mit mehr Schein als Sein, ständig wechselnd zwischen Größenwahn und Selbstunsicherheit, üben sie oft eine Faszination auf ihre Umgebung aus. Auch der mit Preisen bedachte Claas Relotius, dessen Reportagen sich als Fantasiegeschichten entpuppten, war im Kollegenkreis sehr beliebt. Aber, was, wenn Politiker sich wie Hochstapler gebärden, wenn sie sich Welt und Wahrheit zurechtbiegen? Wenn ihr Bedürfnis nach Anerkennung ihre Kompetenzen übersteigt und Macht und Narzissmus eine gefährliche Verbindung eingehen?

Welche Empfehlungen gibt es, um großen Blendern und politischen Verführern nicht auf den Leim zu gehen?

Mit gebotenem Ernst, gebührendem Humor und Musik widmet sich die Wort-Revue den Meistern der Täuschung, die mit glänzender Fassade und leeren Versprechungen versuchen, andere um den Finger zu wickeln: Falschen Doktoren, echten Rechten, Traumverkäufern und Luftschlosstapezierern.

„Mehr Schein als Sein“, mit berühmten fiktiven und realen Hochstaplern, u.a. Felix Krull, Claas Relotius, Frank W. Abagnale, Karl May, und Donald kommt auch drin vor!

„Einfluss auf Menschen ist mehr wert als Reichtum.“ (Marquis de Vauvenargues)

Dauer: 75 Minuten

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Claudia Gahrke 23.9.20 1* Mi: 19:00-20:15 (SG-Mi) Mummstraße 10
Google Maps
322, Forum
10-8116s@220
0.00 €
wenige Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Auch Teppiche möchten manchmal fliegen - Volume 9

Lesung mit der Schauspielerin Claudia Gahrke

Fliegende Teppiche bringen einen in kürzester Zeit überall hin, auch an Orte, die es gar nicht gibt! Der Flug geht weiter! Erneut lädt Claudia Gahrke Literaturinteressierte dazu ein, gemeinsam mit ihr auf einem „Text-Teppich“ abzuheben und von einem herausragenden Schriftsteller zum nächsten zu reisen. Obwohl bei der Lesung große inhaltliche und stilistische Distanzen überwunden werden, benötigen die Passagiere keine Visa, um an dieser aufregenden Flugreise teilzunehmen. Erforderlich sind lediglich die Liebe zu guten Geschichten und die Begeisterung für Literatur!

Die neunte literarische Flugroute beinhaltet Zwischenstopps u.a. bei Alan Bennett, Michelle Obama, Ian McEwan und George Saunders. Jetlag freier Höhenflug ist garantiert! Flugdauer: 60 Minuten.

Claudia Gahrke ist Schauspielerin und Sprecherin und lebt in Solingen. 2017 war sie als Interpretin für den Deutschen Kinderhörbuchpreis nominiert.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Claudia Gahrke 24.11.20 1* Di: 19:30-20:30 (SG-Mi) Mummstraße 10
Google Maps
322, Forum
11-8115s@220
7.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

History of the Gentleman Thief - From Robin Hood to Oceans Eleven

Der Mythos vom Meisterdieb ist fester Bestandteil der englischen Volks- und Populärkultur.

Doch was macht einen Verbrecher zum Volkshelden? Wer hat nicht schon einmal im Scherz gesagt: „ich bin so abgebrannt, ich muss wohl eine Bank ausrauben“. Aber den nötigen Mut bringt man dann doch nicht auf.

Volkshelden im positiven Sinne sind Meisterverbrecher auch nur, solange sie keine Gewalt gegen Menschen anwenden. Jede Epoche hat ihren Robin Hood, der manchmal an die Figur lebender Verbrecher angelehnt ist.

Die Figur des Gentleman-Verbrechers ist tief in der europäischen Märchen- und Sagentradition verwurzelt und erlebt gerade heute in Film und Fernsehen eine Renaissance.

The myth of the masterthief is an essential part of English popular culture. But how does a criminal become a folk hero? And what are typical characteristics of such a figure? Almost every epoch of European literature has had its Robin Hood or similar characters – and they are still present in recent popular culture as will be shown in this entertaining lecture.

Der Vortrag erfolgt in englischer Sprache.

Dr. Ulrich Morgenroth ist Direktor des Deutschen Schloss- und Beschlägemuseums in Velbert.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Dr. Ulrich Morgenroth 3.11.20 1* Di: 18:30-20:00 (SG-Mi) Mummstraße 10
Google Maps
322, Forum
11-8123s@220
0.00 €
wenige Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Angedichtet - Kunst, die aus dem Rahmen fällt

Lesung der Schreibwerkstatt der Bergischen VHS

Wie gehe ich das Thema nur an? Beschreibe ich das Bild? Befasse ich mich mit dem Maler, seiner Geschichte, seiner Zeit?

Mit all diesen Fragen haben sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Solinger Schreibwerkstatt der Bergischen VHS intensiv auseinandergesetzt, als sie sich aufmachten, jeweils über ein Bild oder eine Skulptur in den Ausstellungsräumen des Zentrums für verfolgte Künste einen Text zu verfassen. Dabei sind eindringliche, teils autobiografische Texte entstanden, die die Autor*innen, neben dem ausgewählten Bild oder der Skulptur stehend, ihrem Publikum präsentieren. Die Moderation der Veranstaltung übernimmt die Journalistin und Leiterin der Schreibwerkstatt Susanne Koch.

Aus gegebenem Anlass findet die Lesung im Zentrum für verfolgte Künste, Wuppertaler Str. 160, SG-Gräfrath statt. Der Eintritt zur Lesung ist frei.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Susanne Koch 17.10.20 1* Sa: 11:00-13:15 (SG-Gr) Wuppertaler Straße 160
Google Maps
Ratssaal 11-8301s@220
0.00 €
wenige Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Lesung der Schreibwerkstatt: Hand in Hand

Anthologie von Leben und Tod

Eine Leselampe, die Erinnerungen an die verstorbene Mutter weckt. Eine Herzoperation, die trotz ihres guten Verlaufs ein Kind in eine Krise stürzt. Die Beerdigung eines Kindes, auf der ein ganzes Dorf versammelt ist. Eine E-Mail zum Geburtstag, die nicht beim Empfänger ankommt. So unterschiedlich die Autorinnen sind, so vielfältig fallen auch ihre Texte in thematischer und stilistischer Hinsicht aus. Neben hauchzarten Gedichten stehen Prosatexte, die in nachdrücklichen Worten vom Sterben und dem Umgang damit berichten. Herausgekommen ist ein berührender und nachdenklich stimmender Reigen, der in der Anthologie „Hand in Hand“ nun vorliegt.

Die Autorinnen stellen die Texte der Anthologie in dieser Lesung vor. Der Erlös aus dem Verkauf der Anthologie geht als Spende an das Palliative Hospiz Solingen.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Susanne Koch 14.11.20 1* Sa: 11:00-13:15 (SG-Mi) Mummstraße 10
Google Maps
322, Forum
11-8302s@220
0.00 €
wenige Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Lesung: Vaterland, wo bist Du?

Roman nach einer wahren Geschichte, mit der Autorin Annette Oppenlander

Die Kindheit und Jugend ihrer Eltern im Krieg und im Nachkriegsdeutschland stehen im Mittelpunkt des historischen Romans „Vaterland, wo bist Du?“, den die deutsch-amerikanische Autorin Annette Oppenlander zunächst auf Englisch unter dem Titel „Surviving the Fatherland“ publizierte. Frau Oppenlander, wie ihre Eltern Lilly und Günter in Solingen aufgewachsen, verknüpft im Roman fiktionale Elemente mit den realen Biographien ihrer Eltern, die sie gewissermaßen im Rahmen eines familiären „Oral History“-Projektes, einer intensiven und systematischen Befragung der Eltern zu ihren Erlebnissen in der Zeit zwischen 1940 und 1953 in Solingen, rekonstruierte und durch intensive Archivrecherchen, auch im Solinger Stadtarchiv, absicherte. Es entsteht das Bild von Jugendlichen, die schon früh mit den Schrecken des Krieges konfrontiert wurden und sich den sinnlosen Durchhalteparolen und Maßnahmen des Regimes zu entziehen suchten. Doch die seelischen Verletzungen und Geheimnisse aus der Zeit des Krieges blieben in der Nachkriegszeit wirksam, auch nachdem Lilly und Günter 1949 zueinander fanden. Frau Oppenlander legt ihre Erzählung jetzt auch in deutscher Übersetzung vor und stellt sich ihrem Solinger Publikum.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Annette Oppenlander 25.9.20 1* Fr: 17:00-18:30 (SG-Mi) Mummstraße 10
Google Maps
322, Forum
10-5110s@220
0.00 €
wenige Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Schreiben

Schreibwerkstatt

In diesem Kurs werden die Teilnehmenden dazu angeleitet, Erlebtes oder Erfundenes schreibend umzusetzen. Neben Aufgaben zu Form und Stil steht daher die ausführliche Besprechung der entstandenen Texte im Vordergrund. Dabei wird auf die Eigenheit jeder einzelnen Geschichte oder jedes Gedichtes individuell eingegangen. Das Ziel des Unterrichts ist nicht die Schaffung eines gemeinsamen Stils, sondern die Vermittlung von handwerklichen Fähigkeiten und die Schärfung der eigenen Kritikfähigkeit.

Susanne Koch ist Redakteurin beim Solinger Tageblatt.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Susanne Koch 13.8.-10.12.20 9* Do: 09:30-12:30 (SG-Mi) Mummstraße 10
Google Maps
317
11-8300s@220
115.00 €
wenige Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Ihr Buch ist fertig – Was jetzt?

Wer sein Werk veröffentlichen will, steht vor schier unüberschaubaren Alternativen. So mancher Autor wendet sich an Zuschussverlage und verschwendet unnötiges Geld, weil er nicht so recht weiß, wo er anfangen soll.

Gewinnen Sie einen Überblick über die Möglichkeiten der Publizierung/Veröffentlichung. Welche Eigenschaften und welches Engagement (neben dem handwerklich guten Buch natürlich) sollte man mitbringen, um erfolgreich zu sein? Soll es ein großer Verlag sein, ein regionaler Verlag oder Self-publishing? Welche Vor- und Nachteile haben die einzelnen Veröffentlichungskanäle, was ist für die einzelnen notwendig?

Annette Oppenlander ist Autorin vieler Romane und gibt ihre Erfahrungen gerne weiter.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Annette Oppenlander 2.10.20 1* Fr: 17:00-19:15 (SG-Mi) Mummstraße 10
Google Maps
316
11-8303s@220
10.00 €
Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Wie man einen eindrucksvollen Roman oder eine spannende Kurzgeschichte schreibt

Verbessern Sie Ihr Manuskript durch bewährte Techniken

Ob Sie einen ersten Roman beginnen oder bereits mehrere Manuskripte vervollständigt haben, verbessern Sie Ihr Schreiben mit einer ausführlichen Diskussion über das Entwerfen einer ansprechenden Geschichte. Im Workshop lernen Sie, einen schlagfertigen Dialog, realistische und interessante Protagonisten, solide Plots und Subplots, emotionale Tiefe, Strukturen und Archen, eine einzigartige „Stimme" und einen glaubwürdigen Handlungsort zu entwickeln. Der zweitägige Workshop bietet immer wieder Gelegenheit zu praktischen Übungen und zur Besprechung von Manuskriptauszügen. Die Teilnehmenden werden zudem gebeten, ein oder zwei Dialogbeispiele aus einem beliebigen Roman mitzubringen.

Annette Oppenlander ist prämierte Schriftstellerin und literarische Trainerin: Obwohl in Deutschland geboren und aufgewachsen und mit starkem Bezug zu Solingen, hat sie ihre schriftstellerische Tätigkeit auf Englisch und in den USA ausgeübt, wo sie in den letzten 30 Jahren gelebt und gearbeitet hat. Zurückgekehrt nach Solingen, möchte sie hier ihr literarisches Schaffen und ihre Tätigkeit als Trainerin in ihrer Muttersprache fortsetzen.

Leitung Termin     Zeit (Stadtt.) Straße R Kurs-Nr.
Preis
Infos
Annette Oppenlander 31.10.-7.11.20 2* Sa: 10:00-12:15 (SG-Mi) Mummstraße 10
Google Maps
314
11-8304s@220
21.00 €
wenige Plätze frei

Einzeltermine Anmeldung Information Fahrplan des VRR
Einzeltermine hier anzeigen
 

Hinweis: Bei der Anzeige von Kursen werden AUCH laufende Kurse angezeigt!